„VCP Kleefeld“-Tour bei Hannover (#001 – #010)

Wieder eine Kleinserie, die Stück für Stück „aufgestockt“ wird und jetzt schon 10 Tradis umfasst. Heute früh waren Luna und ich hier unterwegs. Bevor ich mich mit der Serie auseinandersetze, möchte ich mal aus den Listings die Intention des Owners zitieren:

Stadtkinder haben einen zunehmend geringen Bezug zur Natur. In den Kinderzimmern haben multimediale Geräte Einzug erhalten. Das Spielen in der Natur gerät in den Hintergrund. Dabei ist nachgewiesen, dass ein verantwortungsvoller Umgang Erwachsener mit der Natur nur dann möglich ist, wenn diese als Kinder selbst »Natur erlebt haben«. Nachträglich kann ein verantwortungsvoller Umgang nicht mehr so effektiv »erlernt« werden.

Der VCP Kleefeld-Buchholz bemüht sich in zahlreichen Projekten Kinder und Jugendliche an die Natur heranzuführen. Die Ausgangsfragestellung war, wie sich der pfadfinderische Grundgedanke IN und MIT der Natur zu leben in den Gruppenstunden in der Großstadt vereinbaren lässt. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Hannover Kleefeld-Buchholz hatten eine Idee. Die Kombination aus moderner Technik und der Natur soll Kinder und Jugendliche motivieren ihre Umwelt intensiver wahrzunehmen.

Die Idee an sich ist gut, an der Ausführung kann man noch feilen. Die Caches im Einzelnen:

  • #001 (GC413Z2): Ein „Small“ zum Auftakt ist eine gute Idee. Leider springen die KOs im Wald (wie üblich), und durch den Hint „unter Moos“ zieht es die meisten Sucher rechts/östlich des Weges zu den großen bemoosten Baumstümpfen, doch da ist nichts (außer jetzt einer Schneise der Verwüstung). Die Dose liegt links am Weg, direkt hinter einem keinen Graben, am Fuß eines bemoosten Baumes (also räumlich gesehen schon „unter Moos“)
  • #002 (GC413Z8): Der ist dank des Hints „ungleiches Paar“ eindeutig – zwei zusammengewachsene, verschiedenartige Bäume, an deren Fu0 eine Filmdose liegt.
  • #003 (GC413ZD): Auch hier springen die Koordinaten, und der Hint „schnipp schnapp Finger ab“ hilft nicht wirklich weiter. Die Dose liegt rechts des Weges ca. 5m im Wald am Fuß eines Baumes, auf den Deckel war mal ein abgeschnittener Finger (Atrappe!) geklebt, der jetzt in der Dose liegt. Meine Koordinaten hierfür: N 52° 18.924 E 009° 52.773
  • #004 (GC413ZH): Auch hier leicht abweichende Koordinaten, mein Garmin meint N52° 19.005 E9° 52.682. Wenn man den Hint („Feuerholz“) beherzigt, findet man vor einem Baum links direkt an der Kreuzung („Innenkurve“) ein passendes Stück – et voila! Ich hatte es auch zweimal in der Hand, bevor ich die Dose sah …
  • #005 (GC413ZN): Hier war ich leicht verwirrt, denn das Garmin schickte mich ca. 6m vom Weg weg in den Wald – es hatte recht. In einem Strauch/Baum liegt die Dose versteckt – leider etwas weit vom Weg für einen Wald, in dem man lt. Beschilderung die Wege nicht verlassen soll …
  • #006 (GC41415): Hier passen Hint und Koordinaten – man landet an einem Zaun(pfahl).
  • #007 (GC4141J): Wieder etwas irrige Koordinaten, ich habe N52° 19.063 E9° 52.294 gemessen (junger Zwillingsbaum rechts des Weges, etwas weiter weg), dort findet man einen originellen „Schatzwächter“.
  • #008 (GC4141T): Eindeutig, wenn man die Kombination aus Hint, Größe und Terrain beachtet. Was kann man an einem Schild wohl gut verstecken …?
  • #009 (GC4141X): Ein echter „Fiesemöpp“ auf dieser Tour, weil man durch den Hint an allen möglichen Birken links und rechts des Weges sucht. Die Dose liegt aber am Fuße einer Eiche und ist nur mit etwas Birkenrinde bedeckt. Eine Stelle zum Totsuchen, weil auch die Koordinaten ganz schön im Off sind. Meine Koordinaten (Garmin Oregon): N52° 19.259 E9° 52.166.
  • #010 (GC41422): Bei meiner Runde noch als Tradi ausgeschrieben, ist dies inzwischen (korrekt) ein Multi. Ein Mini-Multi mit einer witzigen Idee am Start. Leider führen ein die Zielkoordinaten wieder etwas in den Wald (trotz des besagten Schildes). Zur Hilfe: ca 10m hinter dem Schild steckt eine Filmdose in einer Buche.

UPDATE: Mittlerweile ist die Runde auf 18 (Stand 25.8.) angewachsen – ich werde bei Gelegenheit weiter berichten.